Bisher prüfte der Check Disk das failed Attribute (oder offline) der Platten. Leider führte das dazu, dass im Clustermode Platten die nicht zu einem Aggregat gehörten übersprungen und somit nicht geprüft wurden. Daher wurde der Check nun erweitert wie folgt:

  • Failed Disks werden immer als solche alarmiert, unabhängig von der Ursache
  • Zusätzlich können cluster-mode Filer auch auf broken disks geprüft werden.

D.h. die broken disk eines cluster-mode Filers scheint sowohl in dem Check für failed als auch für broken disks auf. Eine broken disk eines 7-Mode Filers scheint in dem Check für failed disks auf.

Ein Beispiel für einen solchen Check nach broken disks finden Sie übrigens auf der Hilfeseite ab dem Beispiel S4 und S5

Zusätzlich kann nun auch auf unassigned disks geprüft werden.

Diese Änderung wir mit dem Release 3.1.1 veröffentlicht werden.