Nicht immer lassen sich Volumes, die eine LUN beherbergen durch den Namen identifizieren – wenn es z.B. keine Namenkonvention gibt oder dieser Umstand nicht durch Namen zum Ausdruck kommt.

In solchen Fällen war es recht mühsam bisher, die Checks für die Volume-Usage zu konfigurieren, denn die Schwellwerte für LUN-Volumes sind meist höher anzusetzen, als die für normale Volumes.

Dies ist ab der Version 3.2.0 anders: Der Schalter
‑‑check_only=with_lun|without_lun erlaubt gezielt Volumes auszuwählen abhängig davon, ob sie eine LUN beherbergen oder nicht. Die bereits bekannten Schalter ‑‑exclude= und ‑‑include= können zusätzlich verwendet werden.

In der Hilfe gibt es Beispiele für –check_only=with_lun | without_lun.