Der Check DiskPaths überwacht die Port-Kombinationen und alarmiert, wenn diese  nicht-redundant sind. Am CLI würde man  mit dem Kommando  storage show disk ‑p nachsehen und dann die Liste der Ports kontrollieren.


FILER-01> storage show disk -p
PRIMARY PORT SECONDARY PORT SHELF BAY
------------------ ---- ------------------ ---- ---------
DSWT9015:6.126L1 B DSWT9014:6.126L27 A 0 0
DSWT9015:6.126L2 B DSWT9014:6.126L28 A 0 1
DSWT9014:6.126L29 A DSWT9015:6.126L3 B 0 2
DSWT9015:6.126L4 B DSWT9014:6.126L30 A 0 3
....

Bei hunderten von Platten ist das natürlich eine hübsche Konzentrationsübung die auch nicht regelmäßig gemacht werden kann. Dafür haben wir das Plugin DiskPaths entwickelt.

Für den Fabric Metro Cluster (FMC) haben wir dieses nun erweitert, so dass auch 8 Pfade  überwacht werden können. Graphisch lässt sich das so darstellen (ein Klick auf die Graphik öffnet ein besser lesbares PDF).

FMC Paths grahic
Fabric Metro Cluster: Graphical representation of a certain disks 8 disk-paths

Überwachte Szenarien

Welche Szenarien sind denkbar. Bei einem ordentliche verkabelten und fehlerfrei laufenden FMC sind je Disk und Node immer zwei mal A-Port und zwei mal B-Port zu finden – also Kombinationen wie ABBA, BABA oder auch AABB und BBAA.

Damit es zu Abweichungen von diesen Port-Kombinationen kommt müssten eines oder mehrere der folgenden Ereignisse eintreten:

  • Fehler in der Verkabelung: AAAA oder BBBB aber auch AAAB oder BBBA
  • Ausfall eines Initiator-Ports: AAB oder BBA
  • Ein Switch-Port, ganzer Switch oder Bridge fällt aus: AA oder BB
  • Zwei Initiator- oder Switch-Ports sind ausgefallen: AB, BA (ausgenommen FAS 8020 mit reduzierter Backendverkabelung)
  • mehrere Ausfälle und/oder Kombinationen von Ausfällen: A oder B
  • noch mehr Ausfälle: kein Port mehr

Wie man an der obigen Liste sieht, kann dieses Plugin damit ein ganze Reihe an Fehlerfällen im Cluster anzeigen.

Erstmals verfügbar ist die 8-Pfadlogik in der Version 3.3.0_01 (unstable derzeit).


Ausdrücklichen Dank an Walter Ring von NetApp, der sein umfangreiches Wissen bereitwillig mit mir geteilt und mir so  ermöglicht hat, die Hintergründe zu verstehen.