Wir führen einen neuen Schalter für alle Checks ein: ‑‑alarm_limit=0|1|2

Wozu könnte der gebraucht werden? Am häufigsten wird er wohl bei Status-Checks wie Raidstatus oder SnapMirrorState zum Einsatz kommen. Und zwar immer dann, wenn ein Administrator der Ansicht ist, dass ein als CRITICAL bewerteter Alarm zu hoch gegriffen ist und ein WARNING genügen würde.

Ein Beispiel:

$ ./check_netapp_pro SnapMirrorState ‑H toaster
NETAPP_PRO SNAPMIRRORSTATE CRITICAL - 21 snapmirror relations checked, 6 critical and 0 warning
isp-nfs1_dest:isp_nfs1_ki : broken-off (CRITICAL)
...

Um diesen CRITICAL Alarm nur als WARNING zu signalisieren setzt man die Option ‑‑alarm_limit=1.

An Hand unseres Beispiels:

$ ./check_netapp_pro SnapMirrorState ‑H toaster ‑‑alarm_limit=1
NETAPP_PRO SNAPMIRRORSTATE WARNING - 21 snapmirror relations checked, 0 critical and 21 warning
isp-nfs1_dest:isp_nfs1_ki : broken-off (WARNING)
...

Übrigens: --alarm_limit kann auch auf 0 oder 2 gesetzt werden. Bei ersterem ist dann immer alles OK und zweiteres hätte keinen anderen Effekt, als wie wenn diese Option gar nicht gesetzt wäre. Denn UNKNOWN (3) Bedingungen werden von --alarm_limit nicht korrigiert – sie bleiben in jedem Fall UNKNOWN.