Eine der häufigsten Fehlermeldungen, die bei Neuinstallationen auftreten sind solche, die in Zusammenhang mit den von den Gettern gesammelten Performancedaten stehen. Bisher wurde nur mitgeteilt, dass das Delta vom Check zu groß oder klein für das Intervall ist, mit dem die Daten vom Getter geholt werden und daher einer der Werte anzupassen sei.

Zukünftig analysiert das Plugin genau die Daten im Store und gibt konkrete Lösungsvorschläge auf Basis der vorgefundenen Daten und der bestehenden Konfiguration.

Beispiele

Folgend einige Beispiele auf der Basis eines Stores, dessen Daten in etwa alle 20 Sekunden erneuert wurden – typischer Weise sind das dann zwischen 18 und 22 Sekunden-Intervalle. (Das ist übrigens ein typisches Testszenario, in einer Produktionsumgebung sind Intervalle kleiner als 3 Minuten unüblich.)

Beispiel 1: Das –delta ist zu klein bzw. das interval des Getters zu lange

The interval between calls in the store is too large for the checks `–delta` (10 seconds, with a tolerance of +/- 2). Either reconfigure the collector or adapt the `–delta` of this check.
DETAILS: The sum of the checks delta and tolerance is 12 wheras the interval between the last two calls available in store is 21 seconds. So the difference is 9 seconds.

Following some recommendations how you could solve that based on the above numbers.
SOLUTION 1: Change the getters `interval` to 10.
SOLUTION 2: Change the checks `–delta` to something around 21.

The above are recommendations only! In case that your getter is running too unsteady they may be nonsense. (The *getters* switch `–explore=calls` shows a list of all calls found in the store together with their time-stamps.)

Also remember that `interval` is an option of your monitoring-systems configuration for servicechecks wheras `–delta` and `–tolerance` are check-plugin arguments.

Beispiel 2: Das –delta ist zu klein, könnte aber mit –tolerance noch sinnvoll ausgeglichen werden

The interval between calls in the store is too large for the checks `–delta` (15 seconds, with a tolerance of +/- 2). Either reconfigure the collector or adapt the `–delta` of this check.
DETAILS: The sum of the checks delta and tolerance is 17 wheras the interval between the last two calls available in store is 21 seconds. So the difference is 4 seconds.

Following some recommendations how you could solve that based on the above numbers.
SOLUTION 1: Increase the `–tolerance` to 7.
SOLUTION 2: Change the getters `interval` to 15.
SOLUTION 3: Change the checks `–delta` to something around 21.
[…]

Beispiel 3: Das –delta ist zu groß, bzw. das interval des Getters zu klein

The interval between calls in the store is too small for the checks `–delta` (30 seconds, with a tolerance of +/- 2). Either reconfigure the collector or adapt the `–delta` of this check.
DETAILS: The sum of the checks delta and tolerance is 32 wheras the interval between the last two calls available in store is 21 seconds. So the difference is -11 seconds.

Following some recommendations how you could solve that based on the above numbers.
SOLUTION 1: Change the getters `interval` to 30.
SOLUTION 2: Change the checks `–delta` to something around 21.
SOLUTION 3: Change the checks `–delta` to a multiple of 21 (42, 63, …).
WARNING: Running a getter more often than needed will increase the load on your monitoring-system and filer!
[…]

Diese Änderung wird voraussichtlich im Dezember 2016 ab der Version 3.7.1 verfügbar sein, die den Schwerpunkt auf Usability setzt, also die Administration erleichtern soll.

Übersichtliche Darstellung der Ausgabe

Zur Überschlichen Darstellung dieser doch eher langen Ausgabe empfiehlt es sich die passende Einstellung von --output=nagios|cmd|html zu wählen.

Auf der Kommandozeile am besten --output=cmd und für die Ausgabe im Web-GUI wird --output=html meist gute Ergebnisse liefern.