Keine neue Sache aber auf Grund einer konkreten Anfrage möchte ich auf den schon länger existierenden Schalter --perfdata_uom_string hinweisen. Dieser hilft vielleicht, wenn das jeweilige Monitoringsystem mit einem korrekten aber nicht darstellbaren Unit-of-Measurement (UOM)-String – also der Einheit der Performance Daten – nicht zurecht kommt.

Am Beispiel des WAFL-Checks, der den CP-Counter korrekt als pro Sekunde (/s) ausgibt kann es dazu kommen, dass das Monitoringsystem meint, es gäbe keine Performancedaten, da es mit dem String wafl=0/s nicht zurecht kommt. Die Folge sind dann u.a. leere Graphen wie unten:

image.png

Mit dem Schalter --perfdata_uom_string=persec lässt sich das ändern, dann tauchen die Perfdaten auf einmal wieder auf – und dann zeigen die Graphen auch wieder die Daten an:

image.png