Eine LUN kann aus Sicht des Filers mapped und online aber dennoch ungenützt sein mangels eines verbundenen Initiators.

Über das NetApp-CLI findet man solche LUNs wie folgt:

In einem ersten Schritt werden initiator-groups gesucht, bei denen alle Initiator not logged in sind.

node01::> lun igroup show -igroup *group06* -instance

Vserver Name: Node01A1
Igroup Name: group061a
Protocol: fcp
OS Type: windows
Portset Binding Igroup: fc_pset_1
Igroup UUID: ****
ALUA: true
Initiators: 10:00:00:00:c9:74:b6:f9 (not logged in)
            10:00:00:00:c9:74:b7:b5 (not logged in)

Vserver Name: Node01A1
Igroup Name: group062a
Protocol: fcp
OS Type: windows
Portset Binding Igroup: fc_pset_1
Igroup UUID: ****
ALUA: true
Initiators: 10:00:00:00:c9:74:9b:f1 (not logged in)
            10:00:00:00:c9:74:b2:91 (not logged in)

Anschließend kann man sich auf die Suche nach den LUNs machen:

node01::> lun mapping show -igroup group06*
Vserver    Path                              Igroup   LUN ID
---------- --------------------------------  -------  ------
Node01A1   /vol/group061a/group061a_2        group061a      1
Node01A1   /vol/group061a/rbgs061a_1         group061a      0
Node01A1   /vol/group062a/group062a_1        group062a      0
Node01A1   /vol/group062a/group062a_2        group062a      1

Diesen Prozess wollen wir nun mit einem Check automatisieren, so dass regelmäßig nach nicht benützten LUNs gesucht werden kann und diese ggf. dem Storage-Admin zur Löschung vorgeschlagen werden können.

Bei Interesse an diesem Check melden Sie sich bitte per E-Mail bei il@netapp-monitoring.info oder kommentieren Sie diesen Artikel.